Aktuelles

Nachrichten | 06.12.2017 | 22:18

Flughafen Bozen, die Abänderung des Bauleitplanes zur Flächenreduzierung wie vor dem Jahr 2012 wurde in die Wege geleitet

Flughafen Bozen-St. Jakob Flughafen Bozen-St. Jakob

Der Gemeindeausschuss hat die Amtswege eingeleitet, um die Abänderung des Bauleitplans hinsichtlich der Reduzierung der Flughafenfläche, welche das Gemeindegebiet von Leifers betrifft, auf dem Stand vor dem Jahr 2012 einzuleiten.

„Bei der Volksbefragung 2016 haben sich die EinwohnerInnen von Leifers klar und deutlich gegen das Entwicklungsprojekt des Flughafens, welches von der Provinz Bozen vorgeschlagen wurde, entschieden. – betonte der Bürgermeister Christin Bianchi – Mit dem Einverständnis des Gemeinderates, hatte unsere Verwaltung bereits die Provinz um eine Änderung des Bauleitplanes gebeten. Bis dato wurde aber die Anfrage nie angenommen. Deshalb wurde entschlossen ein Verfahren einzuleiten, um den Bauleitplan abzuändern und somit gegenüber öffentlichen oder privaten Initiativen gerüstet zu sein, welche die Verlängerung der Landebahn vorsehen.“

„Eine verlängerte Landebahn wäre eine große Belastung für unser Gebiet, welches sowieso schon durch Autobahn, Eisenbahn, Safety Park, Mülldeponie und Müllverbrennungsanlage beeinträchtigt ist. Das wäre ein zusätzlicher Schaden für unsere Bevölkerung.“, erklärte der Vizebürgermeister Giovanni Seppi, der zusammen mit dem Ausschuss das Gemeindeamt für Raumordnung beauftragt hat, die technischen Unterlagen zur Bauleitplan-Abänderung vorzubereiten.

„Wir sind davon überzeugt, dass wir alle möglichen Maßnahmen ergreifen müssen, um dem Willen unserer Bevölkerung gerecht zu werden.“, beendete Seppi.