Aktuelles

Nachrichten | 06.12.2017 | 22:20

Sambo, Giacomi gewinnt auf nationaler Ebene die Goldmedaille. Stolz für Leifers

Ylenia Giacomi Ylenia Giacomi

Die Landesverwaltung von Leifers gratuliert der Judoka Ylenia Giacomi des Judo Club Leifers für den glorreichen Sieg, den sie letzten Sonntag bei der Italien-Meisterschaft von Sambo (Kampfkunst aus Russland) errungen hat.

Die Südtiroler Athletin hat die Goldmedaille in der Leichtgewichtklasse (bis zu 56kg) und den dritten Platz im für alle Gewichtsklassen offenen Wettkampf erreichen können.

„Es war aufregend wieder kämpfen zu können. – erklärt Ylenia – Ich habe mir bei den europäischen Wettkämpfen in Judo eine schlimme Halsverletzung zugezogen und hatte befürchtet nicht mehr mit dem Hochleistungssport weitermachen zu können. Ich war nicht in bester Form aber ich habe mein Bestes gegeben und es hat geklappt. Sambo ist sehr ähnlich zu Judo, daher komme ich mit diesen Wettkämpfen ebenso klar, aber natürlich bedanke ich mich beim Judo Club Leifers für die Vorbereitungen und die Unterstützung, die sie mir in allen möglichen Situationen geben: das ist eine Mannschaft, die sehr viel Kraft schenkt und das ist bei Einzelsportarten essentiell. Außerdem widme ich diesen Sieg dem Verein Grappling San Vito, bei denen ich Sambo-Mitglied bin und die mich immer unterstützt haben, und dem Nationaltrainer Roberto Ferraris, der mich in diese neue Herausforderung verwickelt hat.“

Ylenia erhält die Glückwünsche des Referenten für Sport Giuliano Vettorato: „Dieser Sieg bestätigt den Wert und den Wunsch wichtige Herausforderungen anzugehen“.